Was für Konservierungsmittel sind in Naturkosmetik erlaubt?

Konservierungsmittel sollen Mikroorganismen abtöten, um Cremes, Lotionen oder Shampoos möglichst lange haltbar zu machen. In zu großer Menge töten sie allerdings auch hauteigene Bakterien ab und können so die Hautbalance empfindlich stören. In Naturkosmetik sind daher nur sehr milde Konservierungsmittel erlaubt. Wir setzen auf eine Konservierung mit natürlichen Rohstoffen wie Alkohol, ätherischen Ölen oder Vitamin E (Tocopherol).

 

Wie lange ist Naturkosmetik haltbar?

Durch die oben beschriebene, natürliche Konservierung sind Naturkosmetik-Produkte oft dennoch nicht ganz so lange haltbar wie herkömmliche Kosmetikprodukte. Da bei pflanzlichen Inhaltsstoffe aber auch regulär die Wirkung irgendwann etwas nachlässt, ist es ohnehin ratsam kleinere Mengen frischer Naturkosmetik-Produkte in Verwendung zu haben.

Normalerweise erkennt man die Haltbarkeit eines Naturkosmetik-Produkts bereits am Bild eines geöffneten Cremetiegels bzw. einer Kosmetikverpackung.
Es sollte vermieden werden, Naturkosmetik-Produkte im prallen Sonnenlicht oder über der Heizung aufzubewahren.

 

Wie wirkt Naturkosmetik?

Da Naturkosmetik keine sogenannten Filmbildner wie Silikone enthält, kann sie Haut- und Haarschäden nicht überdecken, sondern muss für eine echte Verbesserung sorgen, anstatt den Effekt nur vorzutäuschen. Aus diesem Grund sieht man nicht bei jedem neuen Produkt sofort eine Veränderung, muss teilweise eine kurze Umstellungsphase in Kauf nehmen und ein wenig Geduld haben.

Als Beispiel kann man hier ein Anti-Aging-Produkt nennen: Ein Anti-Aging-Produkt aus dem Naturkosmetikbereich wirkt auch noch kurze Zeit nach dem Absetzen nach, während konventionelle Produkte, die die Fältchen nur überdeckt haben, sofort aussetzen und dadurch häufig eine scheinbare Verschlechterung der Haut zur Folge haben. Im Kontrast dazu ist der Anspruch von Naturkosmetik immer, die Haut zu verbessern und gesund zu halten, während es konventionellen Herstellern meist genügt die Haut „gesund aussehen“ zu lassen.

 

Was bringt Naturkosmetik?

Naturkosmetik-Produkte machen sich die Nähe zu körpereigenen Stoffen zum Vorteil: Durch die Verwendung von natürlichen Ölen wird eine Feuchtigkeitsquelle genutzt, die große Ähnlichkeit zum menschlichen Sebum hat und daher besonders gut einziehen kann. Die pflanzlichen Wirkstoffe sind in Ihrer Zusammensetzung natürlich aufeinander abgestimmt – und das in einer Feinheit, die mit künstlichen Wirkstoffen im Labor kaum zu bewerkstelligen ist. Durch die hohe Verträglichkeit der meisten natürlichen Wirkstoffe ist Naturkosmetik auch für eine Vielzahl Allergiker geeignet, solange keine reizenden Stoffe wie ätherische Öle pur auf die Haut aufgetragen werden (was allerdings auch von unempfindlichen Hauttypen nicht immer gut vertragen wird).

 

Ist Naturkosmetik besser als normale, konventionelle Kosmetik für die Umwelt?

Für die Umwelt ist Naturkosmetik im Normalfall besser und vor allem schonender als konventionelle Kosmetik, da die verwendeten Rohstoffe zumeist nachhaltig produziert werden. Sie stammen häufig aus kontrolliert biologischem Anbau und werden somit regelmäßig überprüft. Anders als konventionelle Kosmetik beinhaltet Naturkosmetik auch keine Produkte aus Stoffen wie Erdöl, zum Beispiel Silikone und Paraffine, die große Umweltschäden anrichten oder aber Hormone, die das Trinkwasser verseuchen können.

 

Ist Naturkosmetik besser als normale Kosmetik für die Haut?

In den meisten Fällen ist das der Fall, es kommt aber natürlich immer darauf an, wie die eigene Haut beschaffen ist und wie empfindlich sie auf Stoffe und Zutaten reagiert. Oft ist natürliche Kosmetik schlichtweg besser verträglich, da viele Allergieauslöser wie Parabene oder ähnliche Stoffe wegfallen. Außerdem wird durch PEG in konventioneller Kosmetik die Haut durchlässiger und dadurch schnell anfälliger für jedwede Schadstoffe.

Im Kontrast dazu kann auch ein Pflanzenstoff oder ein ätherisches Öl eine Allergie auslösen – auch wenn das deutlich seltener passiert, als die Reaktion auf konventionelle Kosmetik mit chemischen Zusatzstoffen. Da natürliche Stoffe im Körper deutlich besser abgebaut werden können, kann bei Absetzen des Produktes eine Allergie, die durch natürliche Stoffe ausgelöst wurde, schnell behoben werden.

 

Was ist Naturkosmetik?

Grundsätzlich versteht man unter dem Begriff Naturkosmetik alle Kosmetikprodukte, die mit natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden – ergo aus pflanzlichen Ölen oder pflanzlichen Wirkstoffen und Mineralien.

Was macht gute Naturkosmetik aus?

Das Ziel von Naturkosmetik ist immer, dem Körper die bestmöglichste Pflege bei geringster Belastung zu bieten und gleichzeitig die Umwelt möglichst wenig zu belasten und zu schädigen, sowohl während der Produktion als auch im Anschluss durch die verwendeten Produkte selbst. Besonders Reinigungsprodukte für Körper und Haar gelangen unweigerlich ins Abwasser und sollten hier möglichst wenig Schaden anrichten können. Um deine ideale Naturkosmetiklinie zu finden, ist es am einfachsten, dir zu überlegen, was gesunde Kosmetik für dich eigentlich bedeutet und dann konsequent nach Marken und Qualitätssiegeln zu suchen, die mit deinen ganz persönlichen Ansichten übereinstimmen.

Was ist der Unterschied zwischen Naturkosmetik und normaler Kosmetik?

Kosmetika, die unter dem Begriff Naturkosmetik zusammengefasst werden, nutzen natürlich nachwachsende Rohstoffe als Basis für das eigentliche Produkt. Durch Schwankungen bei der Ernte oder verschiedensten Umwelteinflüssen kann es daher auch einmal passieren, dass deine Lieblingscreme einen leicht anderen Farbton, Geruch oder eine minimal stärkere oder schwächere Wirkung hat. Durch die natürliche Gewinnung von Pflanzenextrakten wird die kombinierte Kraft der einzelnen Stoffe einer Pflanze bewahrt und optimal für die ganzheitliche Pflege deiner Haut oder deines Haares genutzt.

Im Gegensatz dazu nutzt konventionelle Kosmetik chemisch im Labor hergestellte Wirkstoffe. Sie haben jedoch keine natürlich aufeinander abgestimmte Wirkung, da die feinen Nuancen in einem Labor – wenn überhaupt – nur mit großem Aufwand imitiert werden könnten.

Wie wird Naturkosmetik getestet?

Bereits fertig entwickelte Naturkosmetik-Produkte werden von den meisten Herstellern an freiwilligen Testpersonen geprüft. Da die Inhaltsstoffe häufig bereits seit Jahrzehnten in allen erdenklichen Variationen genutzt werden, ist eine ernste Reaktion im Normalfall auszuschließen, was das Testen an menschlichen Testpersonen einfacher macht.

Wie wird Naturkosmetik konserviert?

Um möglichst wenig, im Idealfall keine, Konservierungsstoffe zu benötigen, nutzen Naturkosmetik-Hersteller ein genau abgestimmtes System aus steriler Herstellung, keimfreier Verpackung und konservierenden Naturstoffen.

Auch die Verwendung eines Spatels zur Entnahme der Pflege kann die Haltbarkeit von Naturkosmetik-Produkten verlängern. Ein solcher Spatel verhindert, dass einmal entnommene Produkte zurück in den Tiegel bzw. die jeweilige Verpackung gelangen und sich dort Bakterien bilden können.

Warum kostet Naturkosmetik tendenziell mehr als konventionelle Kosmetik?

Naturkosmetik beinhaltet natürlich hergestellte, wertvolle Öle und Pflanzenextrakte, die aufwändiger und gründlicher produziert werden müssen, als beispielsweise die weitaus günstigeren Silikonöle der regulären Kosmetikindustrie. Da es auch hier Unterschiede in der Hochwertigkeit der verwendeten Öle gibt (beispielsweise bei kaltgepressten oder raffinierten Ölen), scheinen manche Naturkosmetikmarken auf den ersten Blick teurer als konventionelle Marken. Allerdings ist Naturkosmetik oft sogar günstiger als normale Kosmetik, nur wird sie vom Endverbraucher häufig fälschlicherweise mit günstigen Drogerieprodukten verglichen. Wenn man die Preise der großen Kosmetik-Marken mit bedenkt und die Inhaltsstoffe vergleicht, ist Naturkosmetik häufig die bessere Alternative, nicht nur für Haut und Umwelt, sondern tatsächlich auch für den eigenen Geldbeutel.

Rosmarin-Extrakt (Rosmarinus Officinalis Extract)

Das Extrakt der mediterranen Rosmarinpflanze besitzt anregende und wärmende Eigenschaften. Dieser stimulierende Pflanzenstoff wird traditionell aufgrund seiner antibakteriellen und durchblutungsfördernden Eigenschaften geschätzt. Die Arzneipflanze reguliert die Talgdrüsen und fördert die Wundheilung.

 

Orangen-Öl (Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil)

Das Öl gilt als stimmungsaufhellend und harmonisierend. Außerdem vitalisiert Orangenöl müde Haut und wirkt straffend und antiseptisch. Beim Verwenden im Haar sorgt es für gesunden Glanz.

 

Grapefruit-Öl (Citrus Grandis Peel Oil)

Grapefruit Öl wird aus der Fruchtschale der Grapefruit gewonnen. Seine entzündungshemmende Wirkung hat einen desodorierenden Effekt und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl.

 

Grüntee-Extrakt (Camellia Sinensis Leaf Extract)

Grüntee-Extrakt verlangsamt mit seiner Fülle an Flavonoiden den Hautalterungsprozess und wirkt straffend und belebend auf müde Haut. Zudem wirkt es entzündungshemmend und glättend, ist also quasi ein Allrounder.

 

Vitamin E

Das natürliche Vitamin E wirkt antioxidativ und schützt somit vor freien Radikalen. Zudem steigert es den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und wirkt glättend. Vitamin E ist ein natürlicher Bestandteil vieler Pflanzenöle (unter anderem Argan- und Weizenkeimöl). Das zugesetzte Vitamin E, das bei uns hauptsächlich aus Sojaöl gewonnen wird, schützt die natürlichen Öle in den Produkten von THE BOTANICAL genau wie die Haut, auf die es aufgetragen wird. Neben den antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften wirkt Vitamin E hautpflegend, glättend und zellerneuernd.

 

Jojoba-Öl (Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil)

Revitalisierend und sehr gut verträglich, kann Jojobaöl universell eingesetzt werden. Chemisch gesehen ein Wachs, zieht es schnell in die Haut ein und hinterlässt statt einem Fettfilm ein feines, gepflegtes Gefühl und viel wirksame Feuchtigkeit.

 

Pfirsichkern-Öl (Prunus Persica Kernel Oil)

Das hellgelb bis goldgelb gefärbte Pfirsichkernöl ist ein leichtes Öl, das schnell in die Haut einzieht und ein samtig seidiges Hautgefühl hinterlässt. Es verbessert die Barrierefunktion der Haut und eignet sich daher gut zur Pflege anspruchsvoller, trockener Haut. Es enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

 

Aloe-Vera-Saft (Aloe Barbadensis Leaf Juice)

Aloe-Vera-Saft spendet intensive Feuchtigkeit und ist ein bewährter Naturstoff, der gereizte Haut beruhigt. Der Saft sorgt dafür, dass die Haut beim Reinigen nicht austrocknet und keine Spannungsgefühle entstehen können.

 

Squalan (Squalane)

Ursprünglich wurde der wertvolle Rohstoff Squalan aus der Haifischleber gewonnen (Squalus = lat.: Hai). Das von THE BOTANICAL verwendete Squalan wird jedoch ausschließlich aus dem Öl von Oliven gewonnen und ähnelt sehr dem im natürlichen Hautfett vorkommenden Squalan. Es sorgt für eine gute Verteilbarkeit auf der Haut und bewirkt ein ausgesprochen weiches und samtiges Hautgefühl, ohne fettig zu wirken.

 

Sheabutter (Butyrospermum Parkii)

Sheabutter reguliert optimal den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und bewahrt sie so vor dem Austrocknen. Sie enthält wertvolle Phytosterole, Antioxidantien sowie Fettsäuren, die die Hautbarriere stärken können und so zum natürlichen Schutz beitragen.

 

Sanddorn-Öl (Hippophae Rhamnoides Oil)

Aus dem Fruchtfleisch der Sanddornbeere gewonnen, ist dieses Öl reich an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren, die die Hautregeneration unterstützen. Es wirkt beruhigend und lindert Reizungen.

 

Karotten-Extrakt (Daucus Carota Sativa Root Extract)

Das aus Karotte gewonnene Extrakt ist in einem Pflanzenöl des jeweiligen Produktes gelöst. Er fördert die Regeneration der Haut und macht sie langsam geschmeidig. Seine Carotinoide verleihen den Produkten eine natürlich gelbe Farbe.

 

Hagebutten-Öl (Rosa Moschata Seed Oil)

Im Bereich der Kosmetik wird das Hagebutten-Öl wie andere Pflanzenöle in Salben und Cremes verwendet, vor allem in Nachtcremes. Das in Spuren enthaltene Tretinoin soll den Hautregenerationsprozess beschleunigen und Kollagen aufbauen, wodurch die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit verbessert wird.

 

Meersalz (Maris Sal (Sea Salt))

Meersalz in Naturkosmetik-Produkten verbessert bei regelmäßiger Anwendung die Durchblutung, wirkt stoffwechselaktivierend und schenkt in Shampoos dem Haar natürliches Volumen. Seine desinfizierende, beruhigende Wirkung hilft bei trockener, sensibler und gereizter Problemhaut. In Zahncremes regt es die physiologische Selbstreinigung an.

 

Pfefferminzextrakt (Mentha Piperita (Peppermint) Leaf Extract)

Pfefferminzextrakt wirkt erfrischend und entzündungshemmend.

 

Aprikosenkern-Öl (Prunus Armeniaca Kernel Oil)

Das nährende Öl aus den Kernen der Aprikosenfrüchte besteht zu 65 bis 70% aus Ölsäure, zu 21 bis 25% aus Linolsäure und zu ca. 5% aus Palmitinsäure. Es wirkt hautglättend und sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Die Haut wird revitalisiert und in ihrer Elastizität gestärkt.
Aprikosenkernöl duftet angenehm, zieht besonders schnell ein und hilft dabei, die natürliche Barrierefunktion der Haut aufrecht zu erhalten. Aprikosenkernöl eignet sich ideal für empfindliche Haut.

Cetearyl Alkohol (Cetearyl Alcohol)

Cetearyl Alkohol ist ein pflanzlicher Emulgator mit hautpflegenden Eigenschaften. Er glättet die Haut, macht sie geschmeidig und bewahrt ihre Feuchtigkeit.

Citral (Citral)

Der Duftstoff Citral ist Hauptbestandteil des ätherischen Öles von Melisse und Zitronengras.

Citronellol (Citronellol)

Bei THE BOTANICAL ist der Duftstoff Citronellol als ein Bestandteil in verschiedenen natürlichen ätherischen Ölen enthalten, beispielsweise im Rosen- und Geranien-Öl.

Denaturierter Alkohol (Alcohol)

Die Lösungsfähigkeit des denaturierten Alkohols wird bei der Herstellung unserer Kräuterextrakte genutzt. Die eingesetzten Alkoholmengen in unseren Produkten sind sehr niedrig dosiert, so dass sie die Haut nicht austrocknen.

Fettalkohol (Cetyl Alcohol)

Der durch die Verseifung von pflanzlichen Fetten und den daraus gewonnenen Fettsäuren entstehende Fettalkohol wird als Emulsionsstabilisator und Konsistenzregler eingesetzt.

Geraniol (Geraniol)

Der Duftstoff ist Hauptbestandteil der Rosenöle. THE BOTANICAL verwendet Geraniol ausschließlich als Bestandteil natürlicher ätherischer Öle, nicht als isolierten Stoff.

Ginseng-Extrakt (Panax Ginseng Root Extract)

Das Extrakt aus der Ginseng-Wurzel wirkt vitalisierend und ausgleichend auf die Haut. Es macht das Haar leicht kämmbar und die Haut geschmeidig und glatt. Die fernöstliche Medizin schreibt der Ginseng-Wurzel seit Jahrtausenden eine Immunabwehr stärkende Wirkung zu.

Glycerin (rein pflanzlich) (Glycerin)

Glycerin ist ein wichtiger Bestandteil aller pflanzlicher Öle und Fette und hilft der Haut, ihre Feuchtigkeit zu bewahren. THE BOTANICAL verwendet ausschließlich pflanzliches Glycerin.

Glycerin-Fettsäureester (GLYCERYL CAPRYLATE / GLYCERYL STEARATE / GLYCERYL STEARATE CITRATE / GLYCERYL STEARATE SE)

Glycerin-Fettsäureester sind eine Verbindung aus pflanzlichem Glycerin und pflanzlichen Fettsäuren. Sie verbinden nicht mischbare Inhaltsstoffe, pflegen die Haut und machen sie geschmeidig.

Grapefruit-Extrakt (Citrus Grandis Fruit Extract)

Grapefruitextrakt, gewonnen aus der Frucht, ist reich an Flavonoiden und Vitamin C. Es wirkt entzündungshemmend und entgiftend, stärkt das Bindegewebe und strafft die Haut. Seine antibakterielle Wirkung macht es ideal zum Einsatz in Rezepturen für nicht ganz unkomplizierte Mischhaut.

Isoamyl Laurate (Isoamyl Laurate)

Dieses Öl pflanzlichen Ursprungs verleiht kosmetischen Produkten eine hohe Streichfähigkeit. Auf die Haut wirkt das Öl glättend und fördert die Geschmeidigkeit.

Kamillen-Extrakt (Chamomilla Recutita Extract)

Das milde Kamillenextrakt wird aus den Blütenköpfen der echten Kamille gewonnen und hat eine hautberuhigende, reizlindernde Wirkung auf die Kopfhaut.

Kochsalz (Sodium Chloride)

Kochsalz ist ein mineralischer Konsistenzgeber.

Koffein (Caffeine)

Koffein fördert die Durchblutung – aus diesem Grund wirkt es anregend auf den Stoffwechsel. Zudem hat Koffein eine straffende und durch den entwässernden Effekt auch eine abschwellende Wirkung, die der Haut zu Gute kommen kann.

Laurinsäure (Glycerin Laurate)

Laurinsäure ist ein pflanzlicher Wirkstoff, der als Emulgator eingesetzt wird. Er macht die Haut geschmeidig und glättet sie.

Lecithin (rein pflanzlich) (Lecithin)

Lecithin ist von Natur aus als Baustein der Zellmembranen im menschlichen Körper vorhanden. Es ist jedoch auch ein wichtiger Bestandteil in kosmetischen Produkten, da es Wasser und Fette dauerhaft miteinander verbinden kann. Darüber hinaus wirkt es rückfettend, erleichtert die Aufnahme anderer Nährstoffe in die Haut und sorgt für einen erhöhten Feuchtigkeitsgehalt. THE BOTANICAL setzt ausschließlich pflanzliches Lecithin aus nicht genmanipulierten Sojabohnen ein.

Limonene (Limonene)

Bei THE BOTANICAL ist der Duftstoff Limonene als ein Bestandteil in verschiedenen natürlichen ätherischen Ölen enthalten, wie in Zitronenöl.

Linalool (Linalool)

Bei THE BOTANICAL ist der Duftstoff Linalool als ein Bestandteil in verschiedenen natürlichen ätherischen Ölen enthalten.

Milchsäure (rein pflanzlich) (Lactic Acid)

In der menschlichen Haut ist Milchsäure für die Feuchtigkeitsregulierung zuständig: Sie kommt jedoch auch in einigen Früchten vor und entsteht unter anderem durch Gärung pflanzlicher Substanzen. THE BOTANICAL verwendet pflanzliche Milchsäure in Lebensmittelqualität aufgrund ihrer feuchtigkeitsregulierenden und pH-stabilisierenden Eigenschaften auf Haut und Haar.

Mischung natürlicher Duftstoffe (Parfum)

Parfum ist ein allgemeiner Sammelbegriff für Duftstoffe. Bei THE BOTANICAL werden ausschließlich ätherische Öle als natürliche Duftstoffe verwendet und keine chemischen Zusätze dazu gegeben.

Natriumcetylstearylsulfat (Sodium Cetearyl Sulfate)

Dieser pflanzliche Wirkstoff verleiht eine geschmeidige Konsistenz und reinigt die Haut.

Natriumhydroxid (Sodium Hydroxide)

Die Substanz ist ein mineralisches Hilfsmittel, welches zur Regulierung des pH-Wertes eingesetzt wird.

Natriumlaktat (Sodium Lactate)

Das Natriumsalz pflanzlicher Milchsäure gehört zu der Gruppe hydratisierender Substanzen.

Oliven-Öl (Hydrogenated Olive Oil)

Das Wachs aus dem Olivenöl gibt eine geschmeidige Konsistenz, wirkt hautglättend und rückfettend. Die Haut wird geschützt und fühlt sich langanhaltend entspannt an.

Orangenextrakt (Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Fruit Extract)

Orangenextrakt wirkt durch seinen hohen Vitamin- und Flavonoidgehalt antioxidativ. Zudem hat es eine leicht entzündungshemmende Wirkung, ist dennoch mild genug für jeden Hauttyp und pflegt die Haare bei regelmäßiger Anwendung, bis sie glänzen.

Parakresse (Acmella Oleracea)

Äußerlich einmassiert, gelangt der Wirkstoff Spilanthol in die Haut. Dort angekommen entspannt es die Hautmuskeln wie ein sehr sanftes Lokalanästhetikum.
Die Hautoberfläche wird durch die verringerte Muskelspannung schnell sichtbar gestrafft und geglättet. Außerdem wirken sich die Inhaltsstoffe der Parakresse positiv auf das menschliche Kollagen-Netz aus, was ebenfalls zu einer Straffung der Haut führt.

[accordion-item_inner title=”Polyglyceryl-5 Laurate (Polyglyceryl-5 Laurate)”] [/accordion-item_inner]

Die waschaktive Substanz aus natürlichen nachwachsenden Rohstoffen ist besonders hautverträglich und wird als Lösungsvermittler eingesetzt. Es ermöglicht die Löslichkeit lipophiler Stoffe (u. a. Pflanzenöle, ätherische Öle, Tocopherol, Bisabolol) in Wasser ohne ihre chemische Struktur zu verändern.

Sodium Caproyl/Lauroyl Lactylate (Sodium Caproyl/Lauroyl Lactylate)

Sodium Caproyl/Lauroyl Lactylate ist ein natürlicher Co-Emulgator mit einer besonderen Wirksamkeit gegen schuppenverursachende Mikroorganismen.

Sodium Cocoyl Glutamat (Sodium Cocoyl Glutamat)

siehe Disodium Cocoyl Glutamate

Sodium Laevulinate (Sodium Laevulinate)

Der aus gentechnikfreier Maisstärke gewonnene Wirkstoff reguliert den pH-Wert der Haut und verbessert ihren natürlichen Säureschutz.

Sodium Lauroyl Lactylate (Sodium Lauroyl Lactylate)

Dieser milde Wirkstoff pflanzlichen Ursprungs wird als Co-Emulgator eingesetzt. Öl und Wasser können anschließend als homogene und stabile Masse verwendet werden.

Sonnenblumen-Öl (Helianthus Annuus Seed Oil)

Das Öl aus den Kernen der Sonnenblumen enthält viele essentielle Fettsäuren, die für geschmeidige, glatte Haut sorgen und die Rückfettung fördern.

Wasser (Aqua)

Wasser wird zur Lösung pflanzlicher Bestandteile verwendet und unterstützt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.

Xanthan (Xanthan Gum)

Xanthan ist ein Polysaccharid, das als Verdickungsmittel eingesetzt wird und ein geschmeidiges, angenehmes Hautgefühl vermittelt.

Zucker-Tensid (Coco Glucoside)

Zucker-Tenside sind hautfreundliche waschaktive Substanzen, die aus Zuckern und pflanzlichen Fetten hergestellt werden. Zucker-Tenside sind wesentlich milder als konventionelle Tenside und gut biologisch abbaubar.